Bauliche Voraussetzungen für den paralympischen Sport

Die enormen Entwicklungen des Leistungsniveaus im internationalen paralympischen Sport stellen neue Ansprüche an die baulichen Anlagen. In dem vorliegenden Buch wurden die repräsentativen, in Kernsportstätten ausgeübten paralympischen Sportarten hinsichtlich ihrer baulichen Relevanz untersucht. Es entstand ein Kriterienkatalog zur nutzerorientierten Planung von Sportstätten – der nicht nur auf die Trainings- und Wettkampfstätten des Leistungsports einzuschränken ist. Die grundlegende Barrierefreiheit und Möglichkeit der selbständigen Nutzung der baulichen Anlagen versteht sich als die Voraussetzung für die Ausübung von Rehabilitations-, Schul- und Breitensport, der die Basis für die Entwicklung von Spitzenleistungen darstellt.

Schmieg, Voříšková, Marquardt, Glasow Bundesinstitut für Sportwissenschaft 2010

Sportverlag Strauß ISBN 978-3-86884-512-9
Download Planungshilfe Bundesinstitut für Sportwissenschaft